AKTUELL

Weil Gesundheit ein Menschenrecht ist - Die Unternehmer-Initiative Niederrhein für action medeor e.V. feiert ihren 3. Geburtstag

Tönisvorst. Im Rahmen einer besonderen Abendveranstaltung starteten Mitglieder und Freunde der Unternehmer-Initiative Niederrhein in ihr viertes Jahr.

Das Mitglied der UI, die Beyel Janas Wiemann + Partner Steuerberatungsgesellschaft mbH, lud im Namen der Unternehmer-Initiative Niederrhein auf den idyllischen Mengelshof der Familie Höfkes in Unterweiden ein und alle kamen gerne. Die Gäste wurden von den Mitgliedern der UI um eine Spende an action medeor e.V. gebeten.

Wie dringend diese Spenden grade ganz aktuell in der Hungersnot in Afrika gebraucht werden, berichtete Siegfried Thomaßen, der als Präsident von action medeor e.V. ebenfalls an der Veranstaltung teilnahm. „Alleine mit nur 50 € kann ein ganzes Jahr lang die Behandlung mit Vitaminpräparaten für 20 mangelernährte Kinder in Ostafrika finanziert werden“ führte Thomaßen als Beispiel an. Wie wertvoll die Beziehung zur Unternehmer-Initiative für action medeor in den letzten Jahren geworden ist, betonte auch Bernd Pastors, Vorstandssprecher von action medeor: “Wir schätzen uns sehr glücklich, dass wir nun schon seit drei Jahren auf die Unternehmer-Initiative als Partner zählen können.“ Drei Jahre Engagement und kein Ende in Sicht. Im Gegenteil. Die stetig wachsende Gemeinschaft der Mitglieder und Freunde der UI nutzten auch diesen Netzwerkabend um Pläne für ihr zukünftiges gemeinsames Engagement zu schmieden.

Das für Unternehmen soziales Engagement, gepaart mit einem guten Netzwerk immer mehr an Bedeutung gewinnt, wurde auch in den Gesprächen des Abends wieder deutlich. Auf die Frage, was das Besondere an einer Mitgliedschaft in der UI Niederrhein sei, antwortete Martin Beyel, Sponsor des 3. Geburtstags: „ Wir sind nun seit einem Jahr dabei und schätzen neben den Kontakten zu den anderen Mitgliedern die regionale Nähe zu action medeor. Wir sind immer auf dem neusten Stand und erleben hautnah wie lohnenswert unser Engagement ist und das tragen wir auch zu unseren Mitarbeitern in unser eigenes Unternehmen.“

Die Organisatorin der UI, Miriam Colonna, resümierte die drei Jahre des individuellen Engagements der UI-Mitglieder unter dem Dach eines gemeinsamen Netzwerkes: „Eine weitere Besonderheit ist, dass wir bei aller Individualität in unserem Engagement eine Sache haben, die uns alle verbindet: Die große Wertschätzung gegenüber der Arbeit von action medeor und das Interesse, diese bestmöglich zu unterstützen“. Die UI freut sich auch zukünftig auf Anfragen von interessierten Unternehmen.

Im Rahmen des 3. Geburtstags der UI, wurde mit großer Freude Katrin Kraft in das Sprecherteam der UI aufgenommen.

Wieder ein Erfolg: der 3. Apfelblütenlauf

Aus dem Veranstaltungskalender der Stadt ist der Apfelblütenlauf als Sport- und Familienevent nicht mehr wegzudenken. Wir bedanken uns bei den Sponsoren und Mitgliedern der UI für den tollen Einsatz und die gelungene Veranstaltung.

Wenn soziales Engagement und professionelles Teambuilding zusammen treffen, kann es nur Gewinner geben - Mitglieder der UI begeistern bei Pressekonferenz mit Veranstaltungskonzept zu Gunsten von action medeor

Unter dem Motto TeamExperience - Weil Dein Team keine Grenzen kennt, bieten Mitglieder der Unternehmer-Initiative Niederrhein regionalen Unternehmen einen Wettkampf der besonderen Art an. Die Unternehmen haben die Möglichkeit ihre Mitarbeiter für einen guten Zweck an den Start zu bringen. Und zwar ein guter Zweck im doppelten Sinne:  Neben dem Aufgabenparcours, bei dem die Mitarbeiter professionelle Teambuilding-Stationen durchlaufen, unterstützen sie das in Tönisvorst ansässige und weltweit agierende Medikamentenhilfswerk action medeor. Eingebunden in ein tolles Rahmenprogramm, ist TeamExperience das Firmenevent-Highlight 2017.
Organisatorin Katrin Kraft, Geschäftsführerin der XPAD GmbH, erläutert ihre Beweggründe dafür TeamExperience als Charity Veranstaltung für action medeor umzusetzen. „Wir engagieren uns schon seit längerem in der „Unternehmer-Initiative Niederrhein für action medeor e.V.“ und haben nun einen Weg  gefunden, unsere Kernkompetenz mit unserem Bestreben, action medeor e.V. bestmöglich zu unterstützen, zu vereinen. Somit bieten wir im Rahmen dieser Team-Challenge Unternehmen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu fördern und gleichzeitig in Form von einer Spende pro geschaffter Station die weltweite Hilfe des Medikamentenhilfswerks zu unterstützen.“ 
Auf die Frage, an wen sich das Angebot richtet, antwortet Jörg Brockes, Geschäftsführer der Kletterwald Niederrhein GmbH, als Mitorganisator:  „ Mitmachen können alle Unternehmen, die mindestens ein Team von 7-10 Mitarbeitern an den Start schicken können. Ob abteilungsübergreifend-, oder ob der Außendienst  für das Unternehmen alles geben wird, ist jedem selber überlassen. Das Einmalige an diesem Erlebnis ist, dass Mitarbeiter ohne  sportliche Voraussetzung gemeinsam für das Unternehmen antreten können. Um die Stationen zu meistern bedarf es, wie in jedem Team, die richtige Mischung aus lösungsorientiertem Denken, tatkräftigen Anpacken, Teamfähigkeit und dem Willen, das Bestmögliche zu erreichen.“
Das Unternehmen legt im Vorfeld die Spendenhöhe pro bewältigter Aufgabe an action medeor fest. Hierdurch bekommt es die Gelegenheit, seine Mitarbeiter auf besondere Art zu motivieren und sich dabei sozial zu engagieren. Je mehr das Team schafft, umso mehr Möglichkeiten hat action medeor mit den Spenden, für die medizinische Grundversorgung in den ärmsten Ländern dieser Welt zu sorgen und damit im wahrsten Sinne des Wortes Leben zu retten. 
„Der Spaß für die Teilnehmer steht natürlich ebenso im Vordergrund wie die Motivation, sein Bestes zu geben. Teamspirit wird erlebbar, gemeinsam kann man alles schaffen. Und in diesem besonderen Fall ganz konkret für die Gesundheitsversorgung in den ärmsten Regionen dieser Welt sorgen. Grenzüberschreitendes Engagement in jeglicher Hinsicht,“ so das Organisatoren Team. Neben den Stationen, die  alle Teilnehmer durchlaufen, gibt es auch noch eine absolut freiwillige „Spaß-Station“, bei der das  Prozedere umgedreht wird. Das Mitarbeiter ihren Vorgesetzen im Alltag mal „auf die Palme bringen“, kommt vor, hier können sie ihn aber im wahrsten Sinne des Wortes auf den Baum schicken. Gesponsert durch eine Spende der Mitarbeiter, die auf ihren Chef setzen, kann dieser bei den Monkey Trees beweisen, was er kann. Niemand muss, aber jeder darf. Christoph Bonsmann, Vorstand von action medor e.V. erklomm als Testperson die Süchtelner Palme, die eigentlich eine Fichte ist, bei der Pressekonferenz und begeisterte sich für das tolle Konzept zu Gunsten von action medeor.
Miriam Colonna, Veranstaltungsmanagerin und Organisatorin der Unternehmer Initiative Niederrhein, der auch Katrin Kraft und Jörg Brockes angehören, betont:„ Wie man an dieser Veranstaltung sieht, sind unsere Mitglieder in ihrer professionellen und kreativen Vorgehensweise zur Unterstützung von action medeor nicht zu übertreffen. Erfolgreich. Engagiert. Sozial.  Das bringt auf den Punkt, was uns ausmacht und wir freuen uns auf alle Unternehmen, die bei „TeamExpereience“ mit an den Start gehen. Weil Gesundheit ein Menschenrecht ist, geben wir gemeinsam am 21. September  alles.“ Anmeldung und weitere Informationen unter: www.teamexperience.info

Am dritten Adventssonntag fand zum 18. Mal die weihnachtliche Benefizgala von action medeor statt

WDR-Moderatorin Steffi Neu führte im voll besetzten Krefelder Seidenweberhaus durch das bunte Programm. Das Publikum wurde begeistert von dem Cello-Orchester Cellissimo, dem Bläser-Ensemble der Philharmonischen Gesellschaft Düsseldorf, dem Tenor James Parker und der Sopranistin Lisa Katarina Zimmermann mit Pianistin Rie Sakai und dem Zauberkünstler Schmitz-Backes.

Natürlich zählten wir von der UI auch zu den begeisterten Zuschauern und konnten im Gespräch mit Steffi Neu auf der Bühne von unseren Plänen für 2017 berichten. Mit einer Summe von 31.915 Euro konnte das Vorjahresergebnis übertroffen werden, worüber wir uns von Herzen freuen.

 

Die Mitglieder der Unternehmer-Initiative Niederrhein wünschen von Herzen ein frohes Weihnachtsfest und freuen sich auf das gemeinsame Engagement in 2017!

Dritter Rheinischer Abend der Unternehmer-Initiative Niederrhein war wieder ein voller Erfolg

Zum dritten Mal lud die Unternehmer-Initiative Niederrhein (UI) zu ihrem „Rheinischen Abend“ ein. Rund 40 Unternehmer aus der Region folgten der Einladung und verbrachten mit den Mitgliedern einen unterhaltsamen Abend. Neben neusten Informationen über die Arbeit des Medikamentenhilfswerks action medeor, stand an diesem Abend der Netzwerkgedanke im Vordergrund. In lockerer Atmosphäre tauschten sich die Unternehmer aus und bekamen neben rheinischen Köstlichkeiten auch ein interessantes Rahmenprogramm geboten. Der Autor, Arnold Küsters, veranschaulichte den Gästen die kriminelle Seite des Niederrheins, den er als Mississippi Delta NRWs bezeichnete. Gänsehaut verursachte an diesem Abend aber nicht nur die dargebotene Kurzgeschichte, sondern auch die Berichterstattung von Bernd Pastors, Vorstandssprecher von action medor e.V., über die aktuellen und langfristigen Hilfsprojekte. “Es geht uns immer wieder sehr nah, wenn wir aus erster Hand über die Not der Menschen erfahren, für die action medeor sich einsetzt,“ so Carlo Schacht, Sprecher der Initiative. „Wir sind froh, dass wir mit der UI einen Beitrag leisten können, die wertvolle Arbeit von action medeor zu unterstützen.“

Als weiteres Highlight des Abends, wurden gleich 4 neue Mitglieder in der UI begrüßt. Der Stolz und die Freude über diesen Zuwachs waren bei allen Anwesenden spürbar. Und so freuen sich nun bereits 17 Mitglieder auf ihr gemeinsames Engagement in der Unternehmer-Initiative Niederrhein. „Für 2017 dürfen alle Freunde der UI weitere tolle Highlights erwarten,“ so Katrin Kraft. „ Neben unseren liebgewonnen Traditionen, wie dem Rheinischen Abend, gibt es auch neue Veranstaltungen: Zum Beispiel können bei der „Team Experience“ Unternehmen ihr Mitarbeiter auf besondere Weise fördern und das gleichzeitig mit sozialem Engagement kombinieren.“

Mit großem Einsatz und viel Spaß werden die UI-ler action medeor sehr gerne auch zukünftig als zuverlässiger Partner zur Seite stehen.

HAPPY BIRTHDAY UI

Die Unternehmer-Initiative Niederrhein für action medeor e.V. feiert ihren 2. Geburtstag

 

Tönisvorst. Am 07.07. 2016 trafen sich anlässlich des 2-jährigen Bestehens der Unternehmer-Initiative Niederrhein für action medeor e.V. (UI) die Mitglieder und Freunde des Netzwerkes für einen geselligen Abend. Neben einem Rückblick auf die erfolgreichen zwei Jahre stand diesmal der Netzwerkgedanke im Vordergrund.

Was vor zwei Jahren als Vision einer Handvoll engagierter, regionaler Unternehmen begann, hat sich mittlerweile zu einer fest etablierten Gemeinschaft entwickelt, die mit sehr viel Spaß und Engagement die Arbeit des in Tönisvorst ansässigen Medikamtenhilfswerks unterstützt.

„Durch die Mischung aus sozialem Engagement und dem Austausch in unserem Netzwerk lässt die Unternehmer-Initiative für uns alle auf verschiedenen Ebenen große Erfolge zu“, beschreibt Initiator der UI Christian Hülsemann. „Durch die regionale Nähe zu action medeor ermöglicht die Initiative eine sehr persönliche Ebene – all das macht die Einzigartigkeit dieses Zusammenschlusses aus“, betont er.

Die Fragen rund um die aktuellen Hilfsprojekte von action medeor konnten durch den Vorstandssprecher von action medeor, Bernd Pastors, aus erster Hand beantwortet werden. Er stellte zudem ein Projekt in Nordkenia vor, das die UI konkret in diesem Jahr unterstützen wird. “Dass wir langfristig und auch immer in Krisensituationen auf die Unternehmer-Initiative zählen können, ist für uns natürlich eine großartige Unterstützung“, begeistert sich Bernd Pastors über das Engagement der Unternehmer.

„Wir retten Menschenleben, mit der klaren Gewissheit, dass unsere Hilfe ganz sicher ankommt“, berichtet Carlo Schacht über seine Beweggründe Mitglied in der UI Niederrhein zu sein. „Dass wir darüber hinaus noch von den tollen Kontakten des Netzwerks profitieren und über unser soziale Engagement eine weitere Ebene haben, über die wir unsere Mitarbeiter einbinden und motivieren können, macht das Ganze für uns alle zu einem rundum wertvollen Projekt.“

„Dass es die UI mit ihren tollen Mitgliedern vor zwei Jahren noch gar nicht gab – ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie das gewesen sein soll“, berichtete Miriam Colonna, Ansprechpartnerin der UI, lachend. „Dass wir noch viel vorhaben und uns auf alle weiteren gemeinsamen Projekte freuen, steht außer Frage. Auch während dieses Abends konnten wieder neue Mitglieder ihr Zertifikat überreicht bekommen. Wer wissen möchte, wer mittlerweile zu uns gehört, der kann auf unsere Homepage unter der neuen Mitgliederseite http://www.ui-niederrhein.de/-/aktuelle-mitglieder/ einen Blick auf unsere Mitglieder werfen und etwas über ihre ganz persönlichen Gründe zur Teilnahme erfahren.“

Ganz individuell in der Umsetzung ihres persönlichen Engagements und doch durch ein gemeinsames Ziel verbunden, starten die Mitglieder der UI in ihr drittes Jahr: hoch motiviert, sehr engagiert und mit viel Spaß.

2. Apfelblütenlauf wieder ein großer Erfolg

Die Sponsoren und Mitglieder der UI ermöglichten auch in diesem Jahr einen tollen 2. Apfelblütenlauf, der von Läufern und Besuchern sensationell angenommen wurde.
Bei dem großen Einsatz und der vorherrschenden guten Laune, konnte das Wetter gar nicht anders als dem Wetterbericht trotzen und damit können wir auf eine rundum gelungene Veranstaltung zurückblicken. Allen Beteiligten dafür ein herzliches Dankeschön!

Vom klitzekleinen und ganz großem Glück

Mitglieder und Netzwerkpartner der Unternehmer-Initiative Niederrhein setzten gemeinsam eine Traumwelt für bedürftige Kinder um. Diese Kinder bekamen durch den Besuch „ein klitzekleines Stück vom Glück“ beschert. Im Rahmen des 4. Mönchengladbacher Familientages konnte die Traumwelt von der Öffentlichkeit erstmalig besichtigt werden. Durch die großartige Unterstützung aller Unternehmen konnten an diesem Tag Spenden für action medeor gesammelt werden, so dass dadurch weltweit an notleidende Familien das ganz große Stück vom Glück, in Form von lebensnotwendigen Medikamenten, durch action medeor weitergegeben werden konnte.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das tolle Engagement.

Neue Mitglieder in der UI

Die UI begrüßte bei der Veranstaltung gleich zwei neue Mitglieder.
Bernd Pastors, Vorstandssprecher von action medeor, freute sich gemeinsam mit den Sprechern der UI über die neuen Mitglieder: 

Ingenieurbüro Bernd Hüsges sowie   machart - Theater.Kultur.Training.

Mit viel Spaß Gutes tun. Zweiter Rheinischer Abend der Unternehmer-Initiative Niederrhein war wieder ein voller Erfolg

Krefeld, 03.11.2015

Zum zweiten Mal lud die Unternehmer-Initiative Niederrhein (UI) zu Ihrem „Rheinischen Abend“ ein. Neben den Mitgliedern der UI folgten rund 40 Unternehmer/innen aus der Region der Einladung zu einem unterhaltsamen Abend. Neben neusten Informationen über die Arbeit des Medikamentenhilfswerks action medeor stand an diesem Abend der Netzwerkgedanke im Vordergrund: In locker Atmosphäre tauschten sich die Unternehmer aus und bekamen neben rheinischen Köstlichkeiten auch ein interessantes Rahmenprogramm geboten.
Die Sprecher der UI, Carlo Schacht und Christian Hülsemann, begrüßten die Gästen und stellten die Vielfältigkeit der UI-Mitglieder heraus. Seit Mai 2014 haben sich in der Initiative Unternehmer aus unterschiedlichen Branchen zusammengeschlossen, um action medeor zu unterstützen. Dabei verbindet alle Mitglieder die Wertschätzung gegenüber der Arbeit von action medeor und das Ziel diese bestmöglich zu unterstützen. Das soziale Engagement der einzelnen Mitglieder ist dabei sehr individuell und bietet jedem Mitglied die Möglichkeit sich unterschiedlich einzubringen. Von einer rein finanziellen Unterstützung bis hin zur Organisation von Veranstaltungen zu Gunsten von action medeor ist alles dabei, betonten die Sprecher der UI.
Siegfried Thomaßen, Präsident von action medeor, berichtete von den Medikamentenhilfslieferungen für die Flüchtlingslager in Nahost.
Die Bürgermeisterin von Krefeld, Karin Meincke, hielt als besonderer Gast der Veranstaltung, eine einprägsame Rede: Sie kennt action medeor schon sehr lange und bezeichnete das Tönisvorster Hilfswerk als eines der erfolgreichsten Unternehmen seiner Art.
Das Team von machart mit Mathias Huppenbauer, Mark Wigge, Beate Heinze und Rolf Springer boten als Highlight des Abends ein Improvisationtheater der besonderen Art: Mit Themen rund um den Unternehmeralltag wurden die Szenen durch die Vorgaben des Publikums spontan inszeniert. Es wurde viel gelacht und der, für die Veranstaltungsreihe typische, „rheinische Humor“,  sorgten für eine sehr angenehme Atmosphäre.Denn der Spaß und das gemeinsame Lachen gehören neben der Verbundenheit zu action medeor zu den Grundvoraussetzungen einer Mitgliedschaft in der UI, betonte Sprecher Christian Hülsemann. Für seine Ankündigung, „Das machen wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder“, bekam der Sprecher der UI, Carlo Schacht, begeisterten Applaus.

Gewächshaus Viersen

Die Unternehmer- Initiative Niederrhein freute sich über den Einsatz der Unternehmen des "Gewächshaus Viersen", die Ihre Veranstaltung "Herbstleuchten" zu Gunsten von action medeor durchführten.

"... darauf einen Dujardin!"

Gemäß dem Werbeslogan aus dem Jahr 1952 der Weinbrandmarke Dujardin, lud die Unternehmer-Initiative Niederrhein zu einem Abend in der historischen Weinbrennerei ein. Zum Besichtigen und Probieren, zum Austausch und Netzwerken zwischen Unternehmern aus der Region.

Während der Führung durch die ehemaligen Produktionsanlagen vermittelte uns Herr Matthias Melcher persönlich einen Einblick in die traditionsreiche Geschichte des Familienunternehmens und begeisterte die Gäste. Den Abend ließen wir anschließend in der „Küferei“ in geselliger Atmosphäre ausklingen.

Die gute Mischung aus Unterhaltung, Informationen, Austausch und sehr viel Spaß, ließen auch diese Veranstaltung wieder zu einem vollen Erfolg werden. Wir bedanken uns bei allen Gästen und den Gastgebern und freuen uns auf die nächste gemeinsame Veranstaltung.

Pressekonferenz - 1 Jahr UI-Niederrhein

Die Unternehmer-Initiative freute sich über die vielen interessierten Gäste zur Pressekonferenz anlässlich des

1. Geburtstags der Unternehmer-Initiative.


Die Unternehmer-Initiative freut sich über Ihren neuen Netzwerkpartner, den Einzelhandels- und Dienstleistungsverband Krefeld-Kempen-Viersen e.V. vertreten durch Herrn Höppner und Herrn Ottersbach.

Die Unternehmer-Initiative begrüßt Ihre neues Mitglied, Jörg Brockes, der Kletterwald Niederrhein GmbH.


Die Mitglieder der UI freuen sich über die große Anzahl von begeisterten Teilnehmern am Apfelblütenlauf mit Start und Ziel bei action medeor.

Die UI-Niederrhein begrüßt Katrin Kraft, der XPAD Abentuer- und Erlebnispädagogik GmbH, als neues Mitglied.


Die Lage der Erdbebenopfer in Nepal wird immer verzweifelter.

Deshalb unterstützen die Mitglieder der Unternehmer Initiative grade jetzt die Arbeit von action medeor mit Spenden, Spendenaufrufen und verschiedenen Aktionen um auf die Not der Menschen in Nepal aufmerksam zu machen. Die aktuellen Neuigkeiten finden Sie auch auf der facebook-Seite von action medeor, dort kann auch gleich gespendet werden. Jeder Euro zählt.

Rekord-Spendenergebnis bei der weihnachtlichen Benefiz-Gala von action medeor


Die weihnachtliche Benefiz-Gala des Medikamentenhilfswerkes action medeor hat bereits einen festen Platz in den Terminkalendern vieler Menschen in der Region. Auch bei der 16. Ausgabe der Veranstaltung war das Krefelder Seidenweberhaus wieder bis auf den letzten Platz gefüllt. Neu dabei war in diesem Jahr die Unternehmer-Initiative Niederrhein für action medeor. Der Zusammenschluss von Unternehmern aus der Region, die sich gemeinsam zum Ziel gesetzt haben, action medeor zu unterstützen, füllte den Spendentopf der Gala-Besucher mit weiteren 2.500 Euro. Somit konnten in diesem Jahr fast 15.000 Euro für die weltweite Not- und Katastrophenhilfe gesammelt werden.

action medeor freut sich über großzügige Spenden

action medeor freut sich sehr über die Spende in Höhe von 2.000,00 €, die durch den  "Rheinischen Abend" der Unternehmer Initiative zusammengekommen ist.

Erfolgreicher Auftakt


Frei nach dem Motto "Geteilte Freud´ess dubbelt Freud", gab die Unternehmer-Initiative Niederrhein mit Ihrem rheinischen Abend einen erfolgreichen Auftakt ihrer Veranstaltungsreihe zu Gunsten von action medeor.
Mit gutem Essen und einem "rheinisch fröhlichen" Rahmenprogramm, verbrachten die rund 50 geladenen Gäste einen geselligen Abend bei der Lesung des Autors, Dr. Hubertus Zilkens, im Krefelder Lokschuppen.
Der Kerngedanke der Mitglieder, dass bei aller Professionalität im Unternehmen, das Herz nie fehlen darf, wurde sowohl durch den Autor, als auch die Sprecher der Initiative, Herrn Schacht und Herrn Hülsemann, sehr authentisch vermittelt. So wurde gemeinsam gelacht, gefachsimpelt und gleichzeitig noch die weltweite Arbeit des größten europäischen Medikamentenhilfswerks unterstützt. Auch Vorstand Bernd Pastors, Präsident Siegfried Thomaßen und Präsidiumsmitglied Dr. Ulrich Viefers waren begeistert.
Ein rundum gelungener Abend, oder wie der Rheinländer sagen würde "Schön war et."

 

Die UI-Niederrhein begrüßt eine neues Mitglied

Die UI-Niederrhein begrüßt Herrn van Eyk der Firma Van Eyk BauLogistik GmbH als neues Mitglied.

Sommerfest von action medeor

Mit großem Engagement und viel Spaß unterstützten die Mitglieder der UI-Niederrhein das Sommerfest von action medeor.

Großer Dank gilt den Gründern der UI-Niederrhein Herrn Christian Hülsemann (rechts) und Herrn Carl-Georg Schacht (links).

Die UI-Niederrhein bedankt sich für die großzügige Sachspende bei Reiber Marketing (mitte).

Die UI-Niederrhein begrüßt Herrn Polz des Unternehmens 4 ∙ 2 ∙ 3 BT GmbH als neues Mitglied.

T + P Engeneering spendete als UI Mitglied  PAULA, eine stationäre Anlage zur Gewinnung von Trinkwasser aus verschmutztem Oberflächenwasser im Wert von 20.000 Euro. Die Wasseraufbereitungsanlage wird  das Sengerema Designated District Hospital im Norden Tansanias, acht Kilometer vom Victoriasee entfernt, mit Trinkwasser versorgen.

Wir unterstützen die Notapotheke der Welt

Sie möchten mehr wissen? Sie möchten mitmachen?

Gerne senden wir Ihnen die Broschüre der UI-Niederrhein:

KONTAKT