AKTUELLES

Fünf Jahre Engagement für die Notapotheke der Welt

Die Unternehmer-Initiative Niederrhein für action medeor e.V.

feiert ihren fünften Geburtstag im Porsche Zentrum Willich


 

Soziales Engagement wird für Unternehmen immer wichtiger. Wie das ganz konkret aussehen kann, konnte man jetzt beim fünften Geburtstag der Unternehmer-Initiative Niederrhein erleben, die sich seit ihrem Bestehen für das Medikamentenhilfswerk action medeor stark macht. Unter dem Titel „Gemeinsam für eine bessere Zukunft - durch soziales Engagement und Nachhaltigkeit“ trafen sich rund 60 regionale Unternehmerinnen und Unternehmer im Porsche Zentrum Willich.

 

„Auf den ersten Blick sieht man hier gut gelaunte Geschäftsleute zwischen schönen Autos“, erklärt Miriam Colonna, Koordinatorin der Unternehmer-Initiative. „Aber auf den zweiten Blick stehen diese Menschen für fünf Jahre nachhaltiges Engagement für die Notapotheke der Welt.“ Die Form der Unterstützung ist dabei ganz unterschiedlich. Ein Beispiel dafür ist das jüngste Mitglied der Unternehmer-Initiative: Im Rahmen der Geburtstagsfeier konnte Bernd Schoenmackers vom Grefrather EisSport & EventPark als neues Mitglied begrüßt werden. Auf seine Initiative kommen bei einer Charity-Veranstaltung von Holiday on Ice am 28. November 2019 fünf Euro von jeder Eintrittskarte der Notapotheke der Welt zu Gute. 

 

Wie wichtig diese Spenden und das langjährige Engagement der Unternehmer für action medeor sind, betonte Siegfried Thomaßen, Präsident von action medeor. Er berichtete an dem Abend von der aktuellen Nothilfe des Medikamentenhilfswerks und der Lage in den vom Zyklon Idai zerstörten Gebieten im Südosten Afrikas. „Naturkatastrophen und humanitäre Krisen, zum Beispiel ausgelöst durch Krieg, Hunger, Armut, Flucht oder Krankheit, machen die Arbeit der Notapotheke der Welt wichtiger denn je. Doch das geht nur mit starken Partnern an der Seite von action medeor, die sich für das Hilfswerk engagieren. Die Mitglieder der Unternehmer-Initiative tragen einen großen Teil dazu bei und dafür sind wir sehr dankbar“, so Siegfried Thomaßen. 

 

Den Gästen wurde bei der Feier ein interessantes Programm geboten: Neben aktuellen Informationen über die Arbeit von action medeor erfuhren die Besucher auch, wie Porsche mit einem neuen Elektrofahrzeug zu nachhaltiger Mobilität beiträgt. Thomas Küch vom Porsche Zentrum Willich, ebenfalls Mitglied in der Unternehmer-Initiative, freute sich, den fünften Geburtstag ausrichten zu können: „Nachdem wir die Initiative seinerzeit auf einem Unternehmerabend persönlich kennenlernen durften, sind wir begeistert von dem Engagement, der Herzlichkeit und der Professionalität, mit der action

medeor Hilfe in alle Regionen der Erde bringt, wenn diese benötigt wird. Deshalb war es für uns eine große Freude, die Feier in unseren Räumen auszurichten.“ 

 

Und das Engagement der Unternehmer-Initiative geht weiter. Miriam Colonna: „Wir werden uns treu bleiben und weiterhin mit Herzblut die Arbeit von action medeor

unterstützen.“ Die nächste „gute Tat“ steht auch schon fest: Am 19. September 2019 gehen Unternehmen bereits zum dritten Mal auf den Süchtelner Höhen bei der „TeamExperience“ an den Start.

Der Erlös aus diesem Team-Building-Event kommt ebenfalls action medeor zugute.

Auch beim diesjährigen Apfelbütenlauf 2019 freuten sich die Mitglieder der UI wieder über die große Begeisterung der Läufer, Partner und Sponsoren.

20 Jahre weihnachtliche Benefizgala von action medeor

Und die Mitglieder der UI waren natürlich dabei. Die WDR-Moderatorin Steffi Neu führte wie immer ausgesprochen charmant durch das bunte Programm. Das Publikum wurde begeistert von der richtigen Mischung aus moderner und klassischer Musik. Das gemeinsame Singen am Ende der Gala zählte auch in diesem Jahr wieder zu den Highlights in der Weihnachtszeit. Jetzt kann Weihnachten kommen.
 
Die Mitglieder der Unternehmer-Initiative Niederrhein wünschen von Herzen ein frohes Weihnachtsfest und freuen sich auf das gemeinsame Engagement in 2019!

Fünfter Rheinischer Abend der Unternehmer-Initiative Niederrhein begeisterte erneut die Besucher

Zum fünften Mal lud die Unternehmer-Initiative Niederrhein (UI) zu ihrem „Rheinischen Abend“ im Lokschuppen Krefeld ein.
Unternehmer aus der Region folgten der Einladung wieder gerne und verbrachten mit den Mitgliedern einen unterhaltsamen Abend. Neben neusten Informationen über die Arbeit des Medikamentenhilfswerks action medeor, stand an diesem Abend der Netzwerkgedanke im Vordergrund. In lockerer Atmosphäre tauschten sich die Unternehmer/innen aus und bekamen neben rheinischen Köstlichkeiten auch ein interessantes Rahmenprogramm geboten.
Unter dem Motto „Alles, nur nicht malad“ wurde sich dem Thema Gesundheit gleich auf verschiedene Weise genähert. Durch Thomas Hüren, Barmer Mönchengladbach, bekamen die Unternehmer einen interessanten Einblick, welche Möglichkeiten sie haben präventiv für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter aktiv zu werden. Bei einem Selbstversuch in Life-Kinetik® konnten die Teilnehmer feststellen, dass es einfache und alltagstaugliche Möglichkeiten gibt Körper und Geist fit zu halten.
Dem Humor des Rheinländers gezollt wurde das Programm mit „Dat Krieewelsche Jesondheets-Quiz op de 5. Rheinesche Avond“ abgerundet. So wurde munter diskutiert, was sich hinter Begriffen wie „Versollerieren“, „Tankping“ und „Bröckskes lache“ verbirgt.
Bei allem Humor wurde auch in diesem Jahr nie das eigentliche Ziel des Rheinischen Abends aus den Augen verloren. Mit den dort gesammelten Spenden kann action medeor zum Beispiel das Mother-of-Mercy Hospital von Dr. Catena in Gidel im Sudan mit Medikamenten und Equipment versorgen.
Als weiteres Highlight des Abends, wurde gleich vier neuen Mitgliedern ihr UI-Zertifikat überreicht. Mit Peter Nieskens, Thomas Küch, Leonhard Lankes und Thomas Bocian werden sich zukünftig 24 Mitglieder mit Spaß und großem Engagement in der UI für action medeor einsetzen.

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für action medeor – Unternehmen erspielen bei TeamExperience über 12.000 €

Im Rahmen der TeamExperience 2018 fand action medeor e.V. wieder beeindruckende Unterstützung durch regionale Unternehmen
Zum zweiten Mal gaben die Organisatoren im Rahmen der TeamExperience 2018 regionalen Unternehmen die Chance soziales Engagement und professionelles Teambuildung zu kombinieren.
Angetreten in Teams durchliefen die Teilnehmer Teambuilding-Stationen, bei denen es thematisch um das Medikamentenhilfswerk action medeor e.V. aus Tönisvorst ging.
Bei den bewältigten Aufgaben wurden Bereiche aus der Arbeit der Notapotheke der Welt, erlebbar gemacht. Organisatorin Karin Kraft und ihr Team der XPAD GmbH brachten ihre Kernkompetenz mit sozialem Engagement zusammen. Denn für die Teambuilding-Maßnahme mussten die Teilnehmer nicht bezahlen, sondern spendeten an action medeor e.V. und unterstützen damit die Medikamentenversorgung der Menschen in den ärmsten Regionen der Welt.
Der Parcours führte die Teilnehmer durch die Süchtelner Höhen bis zum Ziel am Kletterwald Niederrhein –dessen Geschäftsführer Jörg Brockes und sein Team waren ebenfalls in die Organisation involviert.
Wieder ein Highlight für die Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen war es, ihre Chefs auf die „Palme“ zu schicken. Auch wenn die Palme in diesem Fall eine Fichte war, gaben die Chefs ihr Bestes und ernteten tosenden Applaus.
Eingebettet in ein buntes Rahmenprogramm mit Lagerfeuer, Livemusik und gutem Essen, wurde im Anschluss das Netzwerk ausgebaut und sich über das gemeinsam Erlebte ausgetauscht.
Die Organisatoren, Katrin Kraft, Jörg Brockes und Miriam Colonna, alle Mitglieder der Unternehmer-Initiative Niederrhein, antworten auf die Frage, ob es auch 2019 TeamExperience geben wird:
 
 „Für uns persönlich gehört TeamExperience bereits zu unseren Highlights des Jahres. Auf der einen Seite die Begeisterung der teilnehmenden Teams und die tolle Stimmung während der Veranstaltung. Auf der anderen Seite die Mitarbeiter von action medeor, die uns die Gewissheit geben, dass unsere Spenden auch ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden. TeamExperience 2019 wird es definitiv geben.“
Das gute Verhältnis zwischen action medeor und den engagierten Unternehmen war auch bei der Veranstaltung spürbar. Selbstverständlich war ein Team von action medeor am Start und der Präsident Siegfried Thomaßen ließ es sich nicht nehmen sich persönlich für das Engagement aller Beteiligten zu bedanken: „Es ist schön zu sehen, mit wie viel Leidenschaft nicht nur die Organisatoren selbst, sondern auch die teilnehmenden Unternehmen die TeamExperience zugunsten von action medeor gestalten. Das gemeinsame Engagement für die Notapotheke der Welt und die gute Stimmung bei der Veranstaltung hat uns alle miteinander verbunden. Wir sind sehr dankbar für dieses tolle Erlebnis.“
Mit über 12.000 €  Spenden wurde das Ergebnis von 2017 noch getoppt. Mit diesem Geld kann action medor e.V. zum Beispiel das  Mother-of-Mercy-Hospital von Dr. Tom Catena in Gidel im Sudan mit Medikamenten und Equipment versorgen. Immer wieder war die Region Ziel von Angriffen der sudanesischen Armee – auch das Krankenhaus selbst. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben es damals verlassen. Tom Catena aber ist geblieben und war lange Zeit der einzige Arzt im Krankenhaus. Das Krankenhaus in Gidel ist zusätzlich das einzige im Umkreis von 150 Kilometern und steht vor der Herausforderung die Gesundheitsversorgung von 750 000 Menschen sicherzustellen.
TeamExperience wird 2019 am 19. September stattfinden. Interessierte Unternehmen können sich gerne einen Platz unter teamexperience.info sichern.

4. Geburtstag der Unternehmer-Initiative Niederrhein in der Villa V war ein voller Erfolg

KUNST TRIFFT SOZIALES ENGAGEMENT

Viersen, 5.6.2018 Seit bereits 4 Jahren engagieren sich die Mitglieder der Unternehmer-Initiative Niederrhein (UI) für das Medikamentenhilfswerk action medeor e.V.

 

Unter dem Motto "4 Jahre UI: Mehr als nur 4 gute Gründe mit Ihnen zu feiern" kamen am 5.6.2018 Mitglieder und Interessenten in der Villa V in Viersen zusammen. Gerda-Marie Voß,  Initiatorin des Abends und ebenfalls Mitglied in der UI hatte eingeladen und gab den Gästen die Gelegenheit sich in künstlerischem Umfeld mit einer Spende für action medeor zu engagieren. „ Es freut mich sehr, dass ich Kunst und sozialem Engagement heute Abend in der Villa V eine gemeinsame Plattform geben kann“, so Frau Voß.
Im Rahmen der Feierlichkeiten konnten auch zwei neue Mitglieder begrüßt werden. Mit Frau Dr. Ute Teichert, Direktorin der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf, und Frau Gerda-Marie Voß erfreut sich die UI nun über 21 engagierte Mitglieder aus den unterschiedlichsten Branchen.                      

„Auch bei der heutigen Veranstaltung bestätigt sich wieder, dass die Philosophie der UI den Unternehmen Raum lässt sich passend zum eigenen Unternehmen zu engagieren und dass trotz aller Individualität eine tiefe Verbundenheit in unserem Netzwerk existiert. Diese ist durch das gemeinsame Ziel, action medeor bestmöglich zu unterstützen geprägt“ begeistert sich Martin Beyel als Sprecher der Unternehmer-Initiative Niederrhein.
Wie wichtig das kontinuierliche Engagement für action medeor gerade in der heutigen Zeit ist betonte Vorstandsprecher Bernd Pastors: “Die rund 30.000 Euro, für die die Unternehmer-Initiative allein im letzten Jahr steht, sind für unsere Arbeit enorm wichtig. Gerade in den langjährigen Kriegsgebieten wie Syrien und dem Jemen sind wir seit Jahren darum bemüht die Gesundheitsversorgung der Menschen zu gewährleisten. Das wird für uns auch in der Zukunft eine wichtige Aufgabe darstellen.“


Motiviert gehen die Mitglieder der Unternehmer-Initiative nun in ihr fünftes Jahr und freuen sich auf ihr weiteres gemeinsames Engagement für action medeor e.V.

Apfelblütenlauf 2018

Die Mitglieder der UI freuten sich über die rege Teilnahme am Apfelblütenlauf. Sonnenschein, gute Laune und tolle Gespräche mit den Partnern und Sponsoren rundeten das tolle Event ab.

CSR-Netzwerkabend  „Wie Unternehmen das Gemeinwohl fördern: Erfolgsstories aus dem Mittelstand“

Unter diesem Motto lud das CSR Kompetenzzentrums Rhein-Kreis-Neuss zu action medeor e.V. ein. Neben interessanten Vorträgen waren wir eingeladen worden um die UI vorzustellen und über unsere Erfolgsstories zu berichten. Ein gelungener Nikolausabend für alle Gäste.

UI Niederrhein verzaubert die Gäste beim 4. Rheinischen Abend

Magisch wurde es in diesem Jahr beim 4.Rheinischen Abend der UI im Lokschuppen in Krefeld. Der Weltreise Magier, Dan Berlin, dem soziales Engagement ebenso am Herzen liegt wie den rund 40 Unternehmern, die der Einladung der UI folgten, verzauberte mit Magie und Humor die Gäste. In Kombination mit gutem Essen, Spaß beim Netzwerken und der Gelegenheit Spenden für action medeor e.V. zu sammeln, erwies sich der Rheinische Abend auch zum vierten Mal als rundum gelungenes Veranstaltungskonzept.
„Die regionale Nähe von action medeor und die tolle Zusammenarbeit der Mitarbeiter mit den Mitgliedern der UI macht unser soziales Engagement zu etwas ganz Besonderem “, betonte Betty Hendrix, Hendrix Dekoration und Events, Mitglied der UI.
Motiviert und mit viel Spaß wird die UI action medeor auch in Zukunft zuverlässig als Partner zur Seite stehen.

TeamExperience - Weil Dein Team keine Grenzen kennt

Als weiteres Highlight des UI-Jahres, wurde im September der Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe gegeben. „Wenn professionelles Teambuilding auf soziales Engagement trifft, kann es nur Gewinner geben“, bewiesen rund 20 regionale Unternehmen bei „TeamExperience-Weil Dein Team keine Grenzen kennt“. Bei der  Veranstaltung zeigten  Katrin Kraft, XPAD GmbH, Jörg Brockes, Kletterwald Niederrhein GmbH gemeinsam mit Miriam Colonna, wie man die Kernkompetenz seines Unternehmens hervorragend mit sozialem Engagement koppeln kann. Der Film zeigt wie die Teilnehmer mit viel Spaß action medeor unterstützten.

Weil Gesundheit ein Menschenrecht ist - Die Unternehmer-Initiative Niederrhein für action medeor e.V. feiert ihren 3. Geburtstag

Tönisvorst. Im Rahmen einer besonderen Abendveranstaltung starteten Mitglieder und Freunde der Unternehmer-Initiative Niederrhein in ihr viertes Jahr.

Das Mitglied der UI, die Beyel Janas Wiemann + Partner Steuerberatungsgesellschaft mbH, lud im Namen der Unternehmer-Initiative Niederrhein auf den idyllischen Mengelshof der Familie Höfkes in Unterweiden ein und alle kamen gerne. Die Gäste wurden von den Mitgliedern der UI um eine Spende an action medeor e.V. gebeten.

Wie dringend diese Spenden grade ganz aktuell in der Hungersnot in Afrika gebraucht werden, berichtete Siegfried Thomaßen, der als Präsident von action medeor e.V. ebenfalls an der Veranstaltung teilnahm. „Alleine mit nur 50 € kann ein ganzes Jahr lang die Behandlung mit Vitaminpräparaten für 20 mangelernährte Kinder in Ostafrika finanziert werden“ führte Thomaßen als Beispiel an. Wie wertvoll die Beziehung zur Unternehmer-Initiative für action medeor in den letzten Jahren geworden ist, betonte auch Bernd Pastors, Vorstandssprecher von action medeor: “Wir schätzen uns sehr glücklich, dass wir nun schon seit drei Jahren auf die Unternehmer-Initiative als Partner zählen können.“ Drei Jahre Engagement und kein Ende in Sicht. Im Gegenteil. Die stetig wachsende Gemeinschaft der Mitglieder und Freunde der UI nutzten auch diesen Netzwerkabend um Pläne für ihr zukünftiges gemeinsames Engagement zu schmieden.

Das für Unternehmen soziales Engagement, gepaart mit einem guten Netzwerk immer mehr an Bedeutung gewinnt, wurde auch in den Gesprächen des Abends wieder deutlich. Auf die Frage, was das Besondere an einer Mitgliedschaft in der UI Niederrhein sei, antwortete Martin Beyel, Sponsor des 3. Geburtstags: „ Wir sind nun seit einem Jahr dabei und schätzen neben den Kontakten zu den anderen Mitgliedern die regionale Nähe zu action medeor. Wir sind immer auf dem neusten Stand und erleben hautnah wie lohnenswert unser Engagement ist und das tragen wir auch zu unseren Mitarbeitern in unser eigenes Unternehmen.“

Die Organisatorin der UI, Miriam Colonna, resümierte die drei Jahre des individuellen Engagements der UI-Mitglieder unter dem Dach eines gemeinsamen Netzwerkes: „Eine weitere Besonderheit ist, dass wir bei aller Individualität in unserem Engagement eine Sache haben, die uns alle verbindet: Die große Wertschätzung gegenüber der Arbeit von action medeor und das Interesse, diese bestmöglich zu unterstützen“. Die UI freut sich auch zukünftig auf Anfragen von interessierten Unternehmen.

Wollen Sie noch mehr Informationen zu den vergangenen Jahren? Das können Sie hier sehen:

Wir unterstützen die Notapotheke der Welt